Bleiben Sie gesund - werden Sie gesund!

Corona-Praxis-Informationen Stand 04.06.2020

Praxis Dr. Witzel: Wir haben geöffnet!

Mit COVID-19 ist alles anders.
Nun hat bei uns wieder etwas Normalität Einzug gehalten:
Unsere Praxis ist wieder geöffnet.
Wir haben die Zeit der "Pandemiepause" genutzt um uns auf die neuen Gegebenheiten einzustellen, umzubauen und umzuplanen. Denn wir wollen, dass Sie als Patient ohne mulmiges Gefühl zu uns kommen können und wir wollen Sie und uns bestmöglich schützen.
Offizielle Informationen zum Risiko beim Zahnarzt während der Corona-Pandemie, herausgegeben von der Bay. Landeszahnärztekammer >hier<
Stacks Image 1081
Unser Corona-Hygienekonzept in Auszügen:

  • Vorselektierung unserer Patienten nach Dringlichkeit
  • Minimierung der persönlichen Kontakte durch Organisation via Telefon und Internet
  • Händedesinfektion vor und nach dem Betreten der Praxis
  • regelmäßige, dokumentierte Desinfektion von Türklinken und Kontakt-Flächen
  • umgestalteter Empfangsbereich
  • deutlich verminderte Termindichte für mehr Zeit für´s "Drumherum"
  • Abstandsregelung/-management zwischen den Patienten, Munschutzpflicht
  • erweiterte Erkrankungs-Anamnese um Risiken im Vorfeld zu erkennen
  • berührungslose Temperaturmessung bei Patienten und Personal
  • Behandlungen nur mit MNS- FFP2- und FFP3- Schutzmasken f. Personal
  • Behandlungen mit Schutzbrille/Visier
  • Behandlungen mit Schutzkittel f. Personal
  • Behandlungen nach keimreduzierender Mundspülung für Patienten
  • Spraynebelaubsaugung während der Behandlung durch spezielle, extra installierte Absauganlage
  • Stoßlüftung nach jeder Behandlung
  • gründlichste Desinfektion der Oberflächen mit spez. Desinfektionsmittel
  • …und noch vielem mehr hinter den Kulissen

Sie sehen, wir tun was wir können.

Interessantes zu Statistik und Fallzahlen bezüglich Covid-19:

Stand 07.05.2020 gibt es 21.000 aktiv infizierte Coronafälle. D.h. von 3810 Menschen in Deutschland ist statistisch einer infiziert. Bei monatlich ca. 300 Behandlungen wäre also alle 12,7 Monate ein Infizierter in der Praxis. Diese Rechnung berücksichtigt zwar nur die erkannten, getesteten Fälle, zeigt jedoch, dass das Risiko für Sie als Patient durchaus kalkulierbar ist.
Wichtig: Es soll hier nur informiert und nichts klein- oder schöngeredet werden. Jeder muss die Fakten für sich persönlich bewerten.
 

Häufige Fragen zum Praxisbesuch (FAQ):

Stacks Image 1085
Welche Behandlungen können momentan durchgeführt werden?

Grundsätzlich können alle Behandlungen nach Abwägung der Dringlichkeit durchgeführt werden. Rufen Sie uns an und wir klären alles Notwendige ab.

Werden in der Praxis auch an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt?

Nein! Für die Behandlung nachgewiesen erkrankter oder in Quarantäne stehender Menschen gibt es spezielle Behandlungszentren.
In unserer Praxis werden nur symptomfreie, augenscheinlich gesunde Patienten behandelt. Zur Wahrscheinlichkeit, einem Erkrankten zu begegnen sehen Sie bitte den blauen Kasten weiter oben. Das Risiko ist unserer Meinung nach kalkulierbar.

Was ändert sich für mich beim Zahnarzt?

Nur an die coronabedingten Rahmenbedingungen wie erweiterte Gesundheitsfragen, Händedesinfektion, Temperaturmessung etc. müssen Sie sich gewöhnen. Dass Sie gut und sicher durch den Behandlungsablauf kommen, darum kümmern wir uns. Also keine Sorge ;-)

Wie hoch ist das Infektionsrisiko beim Zahnarzt für mich als Patient?

Wir Zahnärzte haben Übung im Infektionsmanagement. So haben wir alle nur denkbaren Maßnahmen ergriffen (s.oben), um Sie und uns zu schützen. Für Sie ist das Risiko - unserer Einschätzung nach - geringer, als wenn Sie einkaufen gehen.
Die Bayerische Landeszahnärztekammer "BLZK" und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns "KZVB" stellen fest: "Trotz der Corona-Pandemie besteht bei Ihrer zahnärztlichen Behanlung kein erhöhtes Risiko."

Können wir als Familie zusammen kommen / ins Behandlungszimmer?

Ja und Nein: Wenn sowieso alle Anwesenden einen Behandlungs- oder Kontrolltermin haben, dann ja. Familienmitglieder, die keinen Termin haben, bitten wir, nicht ins Zimmer mitzukommen.

Können Begleitpersonen mit ins Behandlungszimmer?

Dies ist in der momentanen Situation nur in Ausnahmefällen (Kinder, Menschen mit benötigter Begleitperson etc.) möglich. Familien, bei denen alle einen Termin wahrnehmen, können zusammen kommen (s. oben).

Brauche ich einen Munschutz, wenn ich zu Ihnen komme?

Ja! Da in Geschäften und ÖVPN Maskenpflicht besteht, bitten auch wir darum. Im Notfall können wir Ihnen einen einfachen Schutz aushändigen. Der Mund-/Nasenschutz muss keine medizinischen Anforderungen erfüllen. Ein genähter Stoffschutz ist beispielsweise ausreichend.

Terminvereinbarungen bitte bis auf Weiteres nur telefonisch

Um direkte Kontakte und ein Infektionsrisiko so weit wie möglich zu vermeiden, bitten wir Sie, Termine und andere organisatorische Dinge nach Möglichkeit telefonisch zu vereinbaren bzw. zu erledigen.


Notdienstinfo:
Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayern hat einen Wochentags-Notdienstplan veröffentlicht. So können sich symptomfreie Patienten, die keinen Kontakt zu Corona-Erkrankten hatten bei Beschwerden dort für eine Not-Behandlung anmelden, falls unsere Praxis geschlossen sein sollte (Link zur Liste s. unten).

Covid-19-erkrankte oder in Quarantäne stehende Patienten mit Zahnbeschwerden melden sich bitte für eine Notbehandung in speziell eingerichteten Behandlungszentren an:
• MVZ Zahnärztl. Tagesklinik Dr. Eichenseer, Theaterstr. 23, 97070 Würzburg
• Praxis Prof. T. Reuther, Robert-Koch-Str. 10, 97422 Schweinfurt
• MKG-Zahnklinik Würzburg, Pleicherwall 2, 97070 Würzburg

Link zu den Notdienslisten für "gesunde":
https://www.kzvb.de/zahnarztpraxis/coronavirus/corona-notdienst/

Externer Link zur Homepage der Kassenzahnärztl. Vereinigung Bayern


Die Region muss jetzt zusammenhalten, unterstützen Sie Ihre Heimat! Wie und wo Sie das können, erfahren Sie hier:

Bilder Fussbereich der Seite